Die Europa Wahl – Ist meine Stimme wichtiger als meine Gesundheit?

Anscheinend… Ich war nämlich eben wählen und habe dafür eine Odyssee auf mich genommen. Im Moment herrscht in meiner Heimatstadt nämlich ein furchtbares Gewitter. Die Art von Gewitter, die einem die Hose bis zum Schritt einnässt, obwohl man einen Regenschirm trägt, die Schuhe zu Fußwannen umfunktioniert und den Rücken mit Hagelkörnern malträtiert.

Beweisfoto: Zerstörte Keds und nasse Beinbehaarung
Nasser Schuh+Bein

Wieso habe ich das auf mich genommen? Man muss einfach wählen. Vote or die, sozusagen. Es wäre wohl auch Rufsuizid, wenn ich nach den Ferien in der Schule sagen würde, ich war nicht wählen. Die zukünftige Bildungselite muss einfach wählen. Aber da ist mehr. Jede Stimme zählt, meine Stimme zählt. Wobei das wohl kaum was geändert hätte, wenn ich nicht gewählt hätte.
Als ich klitschnass zuhause angekommen bin, lachten mich zwei trockene Nachbarn vom Balkon an. Als ich gefragt habe, ob sie schon wählen waren, sagten sie nein. Wieso bin ich nur so Politikbewusst…

Aber die Europa Wahl ist schon etwas lustiges. Als ich mich im Vorfeld informiert habe, hätte ich eine Partei wählen können, die ich auf Landes- und Bundesebene niemals wählen würde, nur weil so essentielle Themen wie Steuern unwichtig sind. Im Endeffekt habe ich dann zwar trotzdem meine Stammpartei gewählt, aber immerhin. Aber ob wir im Endeffekt jetzt wirklich Änderungen bemerken werden? Ich bezweifel es. Jetzt verfolge ich aber erstmal die Auszählung auf ARD